Maja Malu – Autorin

Süchtig nach Rausch

Im Juni 2020 wurde der Roman „Süchtig nach Rausch“ im Verlag TWENTYSIX veröffentlicht.

Authentisch und schonungslos zeigt Maja Malu den Teufelskreis der Alkohol- und Drogensucht auf.

Mit Hilfe ihrer großen Liebe, dem heroinabhängigen Jascha, gelang Hannah Berger als junge Frau der Ausstieg aus der Sucht. Infolge einer Narkose wird tief in ihr eine unstillbare Gier nach Rausch geweckt. Sie weiß, sie muss sich erneut ihrer Vergangenheit stellen.

Ein Buch über das Erwachsenwerden, über Sucht und Suchen, aber auch die Geschichte einer ganz großen Liebe.

Was sagen Blogger und LeserInnen zum Roman?

Der Blogger und Autor Jürgen Edelmayer hat das Buch auf seinem Blog rezensiert. Er schreibt: „Süchtig nach Rausch ist eine von Beginn an faszinierende Geschichte, die inhaltlich und sprachlich voll überzeugt Die Figur ist authentisch und handelt glaubwürdig. Ihr Abgleiten in die Alkohol- und Drogenszene ist angesichts ihrer Lebensumstände und ihres häuslichen Umfelds stets nachvollziehbar.“ Seine Buchbesprechung finden Sie hier: http://autoreninfo.over-blog.de/

Meinungen von LeserInnen auf Amazon: „Mir als Leserin stockte der Atem. Wahrscheinlich wegen der gefühlvollen, aber auch sachlichen Art, wie die Autorin die Geschichte der Protagonistin Hannah beschreibt. Ein sehr bewegender Roman über Alkohol, Drogen und die erschreckenden Auswirkungen.“
„Der Autorin ist es gelungen, eindringlich und einfühlsam sowie in einer sehr packenden Sprache den Lebensabschnitt einer jungen Frau zu beschreiben, die drogenabhängig wird und aus eigner innerer Kraft den Absprung schafft.“